Das Wappen von Nußdorf a. Inn

Wappenbeschreibung:

In Schwarz über blauen Wellen ein schräglinks absteigender silberner Mauergiebel.

Wappengeschichte:

Die blauen Wellen im Schildfuß versinnbildlichen die Lage der Gemeinde am Inn. Der absteigende silberne Mauergiebel stammt aus dem auf Siegeln überlieferten Wappen der Ritter von Chlammstein (Klammenstein), die seit dem 13. Jahrhundert ihren Sitz auf der Burg Klammenstein oberhalb von Nußdorf hatten. Obwohl das Geschlecht schon um 1424 ausstarb, waren die Klammsteiner wegen ihrer Beteiligung am Bau der Kirchen in Nußdorf bis in das 19. Jahrhundert nicht in Vergessenheit geraten.

Die Farben Silber und Blau verweisen auf die über viele Jahrhunderte währende Zugehörigkeit des Gemeindegebiets zu Bayern.

Verwendung:

Die Verwendung des Gemeindewappens durch Dritte ist genehmigungspflichtig!

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.