Die Nußdorfer Künstlerwerkstatt

Die Künstlerwerkstatt in einem denkmalgeschützten Haus im malerischen Ortskern von Nußdorf bietet eine harmonische Atmosphäre und inspiriert zum kreativem Schaffen.

Malen ist ein erlernbares Handwerk - mit der entsprechenden Motivation kann jeder ganz persönliche Bilder kreieren und seinen eigenen Malstil entwickeln. Ob abstrakt oder naturalistisch, Landschaften, Blumen oder Farbenspiele.... nutzen Sie in unseren Workshops die Vielfalt der Malerei!

Erwerben oder erweitern Sie Ihre Kenntnisse von Material, Technik und Farben. bringen Sie Neugierde, Spontanität und Experimentierfreude mit. Erleben Sie die pure Lust an Farbe und Form und lassen Sie dabei die Seele baumeln.

Wir wollen die große Freude an der malerei mit Ihnen teilen und unser Wissen in den verschiedensten Maltechniken weitergeben. Entdecken Sie Ihre eigene kreative Persönlichkeit und genießen Sie Schaffenskraft und Lebensfreude. Hierfür ist in unserer Künstlerwerkstatt jede Menge Malmaterial vorhanden.

Bei einer Teilnehmerzahl von etwa 6 Personen pro Kurs können wir uns jedem einzelnen Kursteilnehmer intensiv widmen.

Kontakt

Christine Haberlander

Telefon 08034 99984
E-Mail kunstundraum(at)live.de
Internet www.christine-kuenstlerwerkstatt.de

Alexandra Fradl

Telefon 08035 908737
E-Mail xandi.fradl(at)arcor.de
Internet www.xandis-galerie.de

Nußdorfer Künstler

In München geboren. Studien der Kunsterziehung und Malerei an der Werkakademie Kassel bei Fritz Winter und Malerei bei Josef Lacasse in Paris und Tournai. Beschäftigt sich seit 40 Jahren mit Glas. Seit 1968 arbeitet er darüber hinaus experimentell mit den Medien Licht - Klang - Bewegung.

Wesentliche Arbeiten des Künstlers finden sich in der Architektur (München, Rouen, Frankfurt, Ettal, London, Lausanne). Letzte Arbeiten: Evangelische Kirche in Diedorf/Augsburg; "Raum der Stille" im Bayerischen Landtag, Maximilianeum, München; Wendekreis und Tiefbrunnen Projekt, Schloss Neubeuern.

Zahlreiche Ausstellungen und Auszeichnungen (Deutsche Studienstiftung, Exemplapreis München, Prix de Creation Chartres, Fragile Art Prize Woodinville/Seattle) markieren seinen künstlerischen Werdegang.

Konzerte und Klanginstallationen 2006/2007

Chartres (Fr) "Improvisationen" (mit Chatherine Brisset), Kathedrale Chartres

Rosenheim "Das neue Jahr zum Klingen bringen" Apostelkirche

München "Musik - made in München", Philharmonie, Carl-Orff-Saal

Wien (A) "Elliptische Klanginstallationen" Semper Projekthof AdbK,

Schiltern (A) "KlangGestaltung" zu "Dionysos kehrt heim"

Urstall "Begegnungen" (Leygraf, Fuchs, Lechner) Werkstatt-Konzert

Wien, Klanginstallation "Unzipping Phylosophy" Semper Depot

Düsseldorf "Klanginstallation", Kunst-Museum

München "Klanginstalltation - lange Nacht der Museen" Galerie-Handwerk

Seefeld "Licht kommt wieder" Improvisationen im Schloss

Urstall/Inn Werkstatt-Konzert , 30. Juni 2007

Filme und Rundfunk

Glas im Berg - Glasplastiken von Florian Lechner , S. Lentz, München 1980

Kulturkritik, F.J. Bautz, Bayrischer Rundfunk,1983.

L'esprit du verre - Verre et architecture, Notes sur un colloque á Sars Poteries, (F) 1984

Ufer des Lichts - Künstler im Chiemgau, Hirschhäuser, Koch, Bayrisches Fernsehen 1990

Gespräch mit Florian Lechner., U. Kaps, WDR 1990

Florian Lechner,Maurice, Bushnell, Bayrisches Fernsehen 2003

Kalendernotizen "Sommer im Inntal", A.v.Samsonov Bayerisches Fernsehen 2005.

Faszination Kunst, E. Severini, Kunsthandwerk in Oberbayern, Bayerisches Fernsehen 2005

Bei uns dahoam "Musik im Inntal", Moderator Wolfgang Binder, Bayer. Fernsehen 2006

Menschen in Bayern "Kloster Ettal im Winter", G. Dinsenbacher, Bayer. Fernsehen, 2007

"Meine Arbeit ist der Versuch, geistige Aspekte in der Materie Glas sichtbar zu machen. Dabei weisen die Phänomene Licht, Raum und Klang für mich über die materielle Ebene unserer Welt hinaus ."

Der Künstler Christian Staber, geboren 1968 in Brannenburg, ist  seit etlichen Jahren auf internationalen Wettkämpfen und Ausstellungen zu finden.2001 gewann er die Europameisterschaft im Eisskulpturenschnitzen in der Wiener Neustadt.

Atelier Staber

Kalkofenweg 2
83131Nußdorf

Postanschrift
Mühltalweg 22a
83131 Nußdorf

Telefon und Fax 08034 4202
Internet www.eiskunst.de

Renate Trobisch, früher unter ihrem Mädchennamen Renate Holzner aktiv im Springsattel unterwegs, fand erst nach Beendigung der Turnierreiterei vor ca. 20 Jahren die Zeit und Muße sich intensiv mit der Malerei zu befassen.

Es war vor allem Claus Hipp, der ihr die Grundlagen und auch die Freude an der Ölmalerei vermittelte. In den Folgejahren besuchte sie zu dem jährlich Kurse an der Kunstakademie Bad Reichenhall. u.a. mehrmals bei Peter Tomschiczek, der - wie auch Claus Hipp - ihre Malerei und die Freude daran - stark beeinflusste.

Ausstellungen bzw. Beteiligungen in München, Wasserburg, Bayrischzell, Samerberg, Flintsbach und natürlich Nußdorf folgten.

Ihre Bilder sind meist großformatig - auf allen erreichbaren Untergründen (Metall, Acryl, Leinwand oder Holz) - und wirken auf den ersten Blick monochrom. Bei näherer Betrachtung sieht man, dass die Bilder aus vielen Schichten aufgebaut sind und daraus ihre Formen und auch ihre Tiefenwirkung beziehen.

Näheres unter www.renatetrobisch.de

// @formatter:on