Wandern und Radln

Die Umgebung Nußdorfs erwandern Sie auf zwölf markierten Wander- und Bergwegen.

Hier gibt es für jeden eine Alternative – ob Wandertouren für Familien, Wanderwege für unsere älteren Gäste oder Routen für erfahrene Bergsteiger, auch der berühmte SalzAlpenSteig führt hier vorbei.

Nußdorf ist ein idealer Ausgangspunkt mit einem öffentlichen, kostenlosen Parkplatz, von dem man verschiedene Bergtouren starten kann. Durch die Lage im breiten und flachen Tal des Inns kann man hier auch problemlos auf das Fahrrad steigen – der Inntalweg führt Sie zu versteckten Badeseen und unberührten Auenlandschaften.

Aber auch zum Mountainbiken in den Bergen eignet sich Nußdorf bestens als Startpunkt. Wander- und Fahrradkarten – auch mit Tipps für eine zünftige Einkehr – sind im Verkehrsamt erhältlich. 

Detox-Fasten-Wandern in den bayerischen Alpen

Den Körper von Altlasten zu befreien und gleichzeitig Geist und Seele zu reinigen, das erlebst du beim 6-Tage-Fastenwandern in der berührend-faszinierenden Natur des Chiemgaus und des Inntals.Fasten zählt zu den wirksamsten vorbeugenden und therapeutischen Heilverfahren. Unsere „Zuvielisation“ und der gesamte Überfluss machen uns krank, während Fasten wissenschaftlich nachgewiesen hochwirksam und gesund ist – eine regelrechte Wohltat für Körper, Geist und Seele.

 

Die traumhafte Alpenkulisse mit den tiefen Wäldern, blühenden Almwiesen, erfrischende Bächen und aussichtsreiche Höhen sind ein wahres Eldorado für Naturliebhaber. Tägliche Wanderungen durch die abwechslungsreichen Bilderbuchlandschaften werden durch besondere Aktivitäten wie Achtsamkeitsübungen, geführte (Wald-)Meditationen, Atemreisen mit dem Verbundenen Atem, inspirierende Filmeabende und Vorträgen zu ausgewählten Themen der ganzheitlichen Gesundheit abgerundet.

 Termin (findet nur bei genügend Anmeldungen statt)

2. September, 19.00 Uhr mit dem Abendessen – 8. September 2018, 11.00 Uhr nach dem Frühstück

Nähere Infos und Anmeldung: http://fastenwandern.heikeholz.de

 

 

Wandervorschläge Heuberg

Vom Parkplatz am Steinbach geht es über einen Kreuzweg bis zu Marienwallfahrtskirche Kirchwald. Dort befindet sich die einzige Einsiedelei in ganz Bayern. Vom Kirchwald aus geht es über die Heubergstraße zu den Daffnerwald-Almen, die beide bewirtschaftet sind. Die Gehzeit zu den Almen beträgt ca. 2 Stunden.

Gestärkt nach einer köstlichen Brotzeit erreicht man in ca. 45 Minuten den Gipfel des Heubergs bzw. die Wasserwand. Die Mühe des Aufstiegs wird mit einem fantastischen Blick ins Inntal und auf das Wendelsteingebiet belohnt. 

Ein Weg auf die Almen lohnt sich auch an einem Sommerabend. Dem Wanderer bietet sich ein Lichtermeer zu seinen Füßen. Die besondere Atmosphäre auf einer Alm ist den späten Aufstieg wert.  

Nimmt man seinen Anfang an der Gaststätte Duftbräu, kommt man zunächst an den Wasserfällen des Fuderbaches vorbei. Ein herrlicher Wiesengrund lädt zum Verweilen ein. Von dort geht es weiter den Markierungen entlang zu den Daffnerwald-Almen.

Von dem Plateau hat man einen herrlichen Blick hin auf den Chiemsee und die Ebene mit Rosenheim im Hintergrund, bis hin ins Kaisergebirge und auf das Hochriesgebiet.

Die Gehzeit beträgt ca. 1 1/2 Stunden. Der Aufstieg über den Duftbräu ist besonders für Familien geeignet.  

Ebenso gut geeignet für Familien mit Kindern ist der Weg über Haus und den Buchberg. Man kann das Auto auf dem Parkplatz in Haus abstellen. Von dort geht man herrlich durch den lichten Wald bis hin zu Euzenau. Das herrlich gelegene Tal wird vom Euzenauer Bach durchzogen, der besonders für Kinder anziehend ist.

Nach einer kurzen Rast geht der Weg weiter bis zu den Daffnerwald-Almen, die man nach ca 1 1/2 Stunden erreicht. Wenn man Zeit und Lust hat, kann man von dort wieder in Richtung Nußdorf absteigen.  

Heuberglauf

Im Spätsommer lädt der Nußdorfer Sportverein zum Heuberglauf ein.

Längst ist der zweite Mittwoch im September ein fester Termin in den Kalendern passionierter Bergläufer geworden. Ziel ist die Deindlalm auf 1.050 Meter Höhe.

Wer es gemütlicher mag, kann den Weg durch den Wald, vorbei an der Einsiedelei am Kirchwald, in gut 90 Minuten erwandern.

Auf der Alm erwarten den Wanderer ganzjährig eine zünftige Brotzeit und ein einmaliger Ausblick. Von hier hat man einen großartigen Blick in das Rosenheimer Land oder in das Kaisergebirge.